Herzlich Willkommen beim FLINTA* Roller Derby Team des IFC – the one and only Roller Derby Team in MV!

Was ist denn Roller Derby?

Roller Derby ist ein Vollkontaktsport auf Rollschuhen, bei dem 2 Teams mit je 5 zeitgleich spielenden Personen auf einem ovalen Spielfeld gegeneinander antreten.

 

Die Regeln

Ein Roller Derby Spiel dauert insgesamt 60 Minuten und ist in zwei Halbzeiten (jeweils 30 Minuten) aufgeteilt. Die Halbzeiten setzen sich aus wiederum maximal 2-minütigen Spieleinheiten (Jams) zusammen. Zwischen den Jams gibt es eine 30 Sekunden Pause. Hier kommt es idR zu einer neuen Spielendenaufstellung. Es wird auf einem ovalen Spielfeld gegen den Uhrzeigersinn gespielt.

Pro Jam und Team sind 4 blockende Personen (engl.: Blocker, darunter auch die Pivot) und 1 jammende Person (engl.: Jammer) auf dem Track (es sei denn, eine spielende Person sitzt auf der Strafbank „Penalty Box“). Die Blocker des eigenen Teams versuchen dem eigenen Jammer den Weg frei zu machen bzw. dem gegnerischen Jammer den Weg zu blockieren. Der Lead-Jammer (Person, die als erste durchs Pack bricht), kann den Jam auch aus strategischen Gründen vorher beenden. Das Pack ist ein zentrales Spielelement und wird durch die größte Anzahl an Spielenden aus beiden Teams definiert.

Punkte werden durch Überrunden der gegnerischen Blocker gesammelt.

Wer gegen elementare Regeln des Spiels verstößt muss eine 30 Sekunden Strafe in der Penalty-Box absitzen.

Gewonnen hat das Team mit den meisten Punkten.

 

Die Mitwirkenden

Jammer: Spielende, die versuchen gegnerische Blocker zu überrunden und dadurch Punkte zu sammeln
Blocker: versuchen dem eigenen Jammer die Bahn freizuräumen und den gegnerischen Jammer zu blockieren
Pivot: ist zunächst Blocker, kann aber vom Jammer des eigenen Teams aus taktischen Gründen zum Jammer gemacht werden, der eigentliche Jammer wird in dem Fall zum Blocker
SOs/ Referees: Schiedsrichtende auf Rollschuhen
NSOs: Schiedsrichtende ohne Rollschuhe

 

Unser Team: Selbstverständnis, Safe Space und Feminismus

Wir sind ein FLINTA*-Team. Das bedeutet, dass unser Training für alle Personen offen ist, die sich selbst den Kategorien Frau, lesbisch, intersex, nichtbinär, transgender oder agender zuordnen. Roller Derby ist ein traditionell feministischer Vollkontaktsport und u.a. mit unserer derzeitigen Definition als FLINTA* Team möchten wir einen Raum schaffen, in dem sich alle Teilnehmenden sicher fühlen und gemeinsam Spaß haben.

Wo ist bei uns der Feminismus, was bedeutet Feminismus für uns?

Wir sind ein relativ junges Team, das aktuell stetig wächst. Wir können nicht sagen, dass alle unbedingt wegen der für Roller Derby klassischen feministischen und politischen Ausrichtung zu uns gekommen sind. Viele sind aus Interesse an dem Sport zu uns gestoßen, alle bringen aber ein grundsätzliches Interesse an der Auseinandersetzung mit patriarchalen Strukturen und wertschätzender Teamkultur mit.

Die politische Aktivität unseres Teams zeigt sich nach außen hin und wieder in einzelnen Projekten oder Events, bei denen sich Interessierte engagieren. Vor allem aber findet sich die feministische Arbeit aktuell darin, dass wir uns mit unseren eigenen Vorstellungen davon auseinandersetzen, was für uns Safe Space bedeutet. Dazu gehört die Frage, für wen unser Training und das Team ein Safe Space sein können und was wir uns im gesamten Teamkontext in Bezug auf Kommunikation, Verhalten und allgemeinem Umgang voneinander und von neuen Teammitgliedern wünschen. Wir wollen verhindern, dass sich patriarchale Strukturen und Kommunikationsmuster durchsetzen können. Daher versuchen wir, einen Raum zu schaffen, in dem wir gemeinsam lernen und entlernen, uns gegenseitig stärken und unser Bewusstsein für strukturelle und sozialisationsbedingte Diskriminierung weiterentwickeln können. Vor kurzem haben wir mit der Entscheidung, ein FLINTA*-Team zu bleiben, einen Meilenstein in unserer Auseinandersetzung mit dem Thema Safe Space erreicht. Wir arbeiten darauf hin, Strukturen und Abläufe zu schaffen, welche die Bedürfnisse und Erfahrungen aller berücksichtigen, die bei uns mitmachen.

Und letztendlich wollen wir zusammen Spaß haben :)

  

Naaa...Interesse geweckt? Keine Sorge, Rollschuhfahren können alle lernen ;-)

Meldet euch gerne über Instagram (@rollerderbyrostock), Facebook oder per E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Wir haben für alle genügend Rollschuhe und Protektoren zum Verleih.

Unsere Trainingszeiten
Sonntags 15:00-17:00 Uhr in Lütten Klein
Dienstags 19:00-21:00 Uhr in der Innenstadt

Förderung

Der Internationale Fußball-Club Rostock wird durch den Landessportbund Mecklenburg Vorpommern, den DOSB  und die Aktion Mensch gefördert

Unser Motto

 Kein Mensch ist illegal - Fussball in Rostock bleibt international. 

Kontakt

Internationaler FC Rostock e.V.
Doberaner Straße 21
18057 Rostock

 0176 870 96 682
 info (at) ifc-rostock.de
 www.ifc-rostock.de

internationalerfc/

ifchro

 Impressum

© 2022 Internationaler FC Rostock
Joomla Templates by JoomZilla.com
Back to Top